Home
Der Vorstand
Wir über uns
Terminkalender
Ortsgruppe aktuell
Stolberg in Bildern
Rechtsradikalismus
Arbeitsgesetze
Darum IG BCE !
Für Mitglieder
Service
Links
Kontakt-Formular
Impressum


Sie sind seit dem 07. Februar 2012 der
Besucher unser Homepage

 

24. September 2016

150 Kolleginnen und Kollegen haben sich an der diesjährigen Mitgliederfahrt der Ortsgruppe beteiligt. Am Morgen ging es mit den Bus nach Engelen. Hier erwartete uns der "Vulkanpress", wo für unsere Mitglieder extra einige Wagen reserviert waren. Nach einer Stunde Fahrt durch die Vulkaneinfel und den humorvollen und interessanten Erzählungen eines Schaffners erreichten wir Brohl. Dort warteten die Busse welche uns an die Mosel nach Cochem  brachten. Hier bestieg die Gruppe ein Rundfahrtschiff.

Vorbei an der Reichsburg, dem Brauselayfelsen (Loreley der Mosel), dem Kloster Ebernach, den Weinbergen und den Winzerorten Val und Ernst ging es dann wieder zurück nach Cochem. An einem herrlichem Spätsommertag hatten dann die Teilenehmer die Möglichkeit, das kleine Städtchen auf eigenen Faust zu erkunden, bevor dann um 20:30 Uhr wieder die Heimfahrt angetreten wurde.

 

20. August 2016


Heute Morgen beendeten die Kollegen von RWE Power in der Nähe von Holzweiler ihre dreitägige Mahnwache. Sie wollten damit ein Zeichen gegen eine verfehlte Energiepolitik und gegen einzelne Aktivisten im Klimacamp setzen, welche oft genug durch Ihre Aktonen Gesundheit und auch das Leben der Kollegen gefährdeten. Vertreter von Politik, Wirtschaft, aber auch Kollegen aus den Betrieben und Ortsgruppen hatten sich eingefunden, um mit ihrer Anwesenheit die Unterstützung der Betroffenen zu signalisieren. Selbstverständlich war auch eine Abordung des Vorstandes der Ortsgruppe Stolberg mit vor Ort.

 

02. Juli 2016

Unter der Führung von Peter Alt besuchte die IGBCE-Ortsgruppe Stolberg den Landtag von Nordrhein-Westfalen. An das Informationsprogramm der Landtagsverwaltung und einen Rundgang durch das „Haus der Bürgerinnen und Bürger“ inklusive einer Besichtigung des Plenarsaals, der in Sitzungswochen ansonsten den 237 Abgeordneten und den Vertretern der Landesregierung vorbehalten ist, schloss sich eine einstündige Diskussion mit Stefan Kämmerling MdL (SPD) an.

Fragen zu Abläufen im Landtag wurden genauso beantwortet, wie über Anliegen in der Kupferstadt selber gesprochen wurde. Die Teilnehmer der IGBCE-Ortsgruppe interessierten sich besonders für die städtebaulichen Veränderungen in ihrer Stadt. „9,4 Mio. Euro investiert die sozialdemokratisch geführte Landesregierung bis zum Jahr 2020 in die Umgestaltung der Stolberger Innenstadt. Im Konzert mit der zielführenden "Großen Koalition" Stolbergs, wird das enorme Impulse für die „Talachse“ auslösen. Ich bin sehr optimistisch.“, so Kämmerling.

Auch die Finanzen von Stadt und Land waren Thema der regen Diskussion. Stefan Kämmerling: „Kommunaler Grundpfeiler des NRWSPD-Wahlprogramms in den Jahren 2010 und 2012, war der Stärkungspakt Stadtfinanzen. Ihn haben wir umgesetzt und speziell für die Kupferstad ist er ein Segen. Von 2012 bis 2020 fließen über 37 Mio. Euro aus dem Landeshaushalt in die Stolberger Stadtkasse. Ohne diese Mittel wäre Stolberg vermutlich nur sehr schwer wieder auf die Beine gekommen. Jetzt sind wieder alle Türen offen und eine Konsolidierung der Kommunalfinanzen ist auf den Weg gebracht.“

.

 


 

Top

Ortsgruppe Stolberg | E-Mail-Adresse: bce.stolberg@web.de